„Kein Schwein ruft mich an. Niemand interessiert sich für mich…“?

Oh mei – inzwischen hast Du tief geschürft. Einige Steinchen Deines Lebens umgedreht. The good, the bad and the ugly Stories zutage gefördert.

Und Du hast mutig und entschlossen angefangen, sie zu teilen. In Deinem Newsletter, auf Deiner Webseite, in Gesprächen …

Das Ergebnis?

Entweder wertvolle Interaktion, tolle Gespräche, neue Aufträge ODER irgendwas zwischen ziemlich mau und Schweigen im Walde?

Die harte Wahrheit:

Die allermeisten Menschen auf dieser Erde interessieren sich nicht für Deine Geschichten. Egal wie tiefgreifend und gut Du sie erzählst.

Denn die allermeisten Menschen teilen Deine Erfahrungen, Probleme und Visionen nicht – warum, sollten sie Dir intensiv zuhören? Was hätten sie denn davon?

Und das ist OK. Das kennst Du selbst umgekehrt doch auch.

Deshalb, diese 3 Effekte des Storytellings sollten Dir immer bewusst sein:

1. Erzählst Du Deine Geschichten, lichten sich einerseits schnell die Reihen, denn es triggert Unsubscribes semi-interessierter Abonnenten.

2. Andererseits erweckst Du viel Aufmerksamkeit bei Deinen idealen Kunden! Nicht viele Coaches trauen sich, ehrlich und bewusst relevante Geschichten zu teilen. Viele verstecken sich hinter Diplomen, Zertifikaten, Expertentipps, offiziellen Meilensteinen.

3. Doch eine passende Ausbildung haben viele Coaches und was Deine idealen Kunden wirklich Hoffnung schöpfen lässt und ihren Wunsch auf Veränderung stärkt, ist, wenn sie sich in Deiner Geschichte wiederfinden und dadurch erkennen, was für sie selbst möglich ist.

Doch die wichtigste Anregung an dieser Stelle::

Vergiss nie, aktiv nach den Leuten zu suchen, denen Du mit Deiner Magic am besten helfen kannst.

Also, bevor Du anfängst, bei Deinem Storytelling zurückzurudern, um weniger Unsubscribes zu kassieren oder um dieses doofe „Niemand-interessiert-sich-für-mich-Gefühl“ zu vermeiden, überlege, ob es nicht mal wieder an der Zeit ist, Arbeit, Energie, Budget in Deine Reichweite zu investieren.

Was tust Du aktuell dafür, um vor die Augen neuer potentieller Kunden zu kommen?

Lässt Du bezahlte Ads für Dich laufen, hältst Du Vorträge, schreibst Du Gastartikel, verteilst Du Flyer, gibst Du LIVE-Interviews (zum free Interviewtraining für Coaches geht’s hier).

Deine Stimme am Markt zählt. Du verdienst es, für das gehört zu werden, was Dich wirklich ausmacht und Deine Kunden verdienen es, Dich als ihren idealen Coach zu entdecken.

Dieser Weg kostet Nerven, braucht Feinschliff, fordert, aber auch „Schema F“ macht viel Arbeit. Du weißt, wofür Du angetreten bist, lass Dich nicht zu schnell entmutigen!

Liebe Grüße, ich find’s klasse, dass Du hier bist!

Deine – bleib dran, lass Dich nicht schocken, find your tribe –

Susan xx

PS: Kennst Du mein vierwöchiges SPOTLIGHT-Interviewtraining? Es ist eine Mischung aus tiefgründigem Storycoaching, um Dir absolute Klarheit zu Deinen Geschichten zu verschaffen und locker-leichtem Kommunikationstraining, damit Du Deine Magic gekonnt sichtbar machen kannst. Check it out.