Warum „PRECIOUS“ mein Wort des Jahres 2022 ist

Frau auf Stegkanzel sitzend mit Blick in die Ferne

Zum ersten mal in meinem Leben will ich wissen, ob ein „Wort des Jahres“ auch für mich funktioniert! Seit Jahren begegnet mir dieses Phänomen, ich lese davon, höre Menschen davon schwärmen und wundere mich:

Was soll EIN Wort, das ich mir zu Beginn des Jahres aussuche, schon bringen? Irgendwie komisch.

Aber 2021 war irgendwie anders. Mein Business stand auf der Kippe und nur mit sehr achtsamen Schritten ging es wieder voran (mehr dazu in meinem Jahresrückblick 2021). Neben dem, was sich im Äußeren bewegte, passierte auch viel in meinem Inneren, auf einer sehr persönlichen Ebene.

Und dort schlich sich Ende November auch das Wort PRECIOUS in meinen Fokus. Es fiel mir auf. Ich mochte es. Irgendwie wollte ich mehr damit zu tun haben.

Bislang hatte ich eher so Begriffe wie Sichtbarkeit, Mut, Wachstum, Freude, Leichtigkeit … in diesem Zusammenhang wahrgenommen – alles toll, aber nichts davon hatte mich berührt. „Precious“ war anders, das reizte mich wirklich!

Warum ich Lust habe, das Jahr 2022 mit diesem Wort in meiner Hosentasche, in meinem Herzen, in meinem Sinn zu begehen, das will ich hier festhalten.

Inhalte
    Add a header to begin generating the table of contents

    Drei Gedanken rund um dieses Wort

    1) Mein persönlicher Bezug zu "precious"

    Die letzten Jahre waren ganz schön hart. Nicht nur wegen Corona, sondern auch, weil ich an verschiedenen Stellen damit zu kämpfen hatte, meinen Selbstwert zu behaupten und mit Vertrauen aus ihm heraus zu agieren. Wenn ich jetzt zurückblicke, sehe ich, wie das dazu geführt hat, dass ich oft überhaupt nicht nett zu mir selbst war und wie das wiederum dazu geführt hat, dass ich viel zu großen Druck aufgebaut habe, was zu einem brutalen Overwhelm führte, aus dem heraus natürlich nicht viel ging – was ich mir dann selbstverständlich auch wieder vorwarf.

    Uff, es war ein echt fieser Kreislauf, den ich zum Glück im Laufe des letzten Jahres 2021 durchbrechen konnte.

    Und dabei wurde mir klar: der Kern dieser unguten Situation lag darin, dass ich negative Meinungen über mich zu sehr hatte an mich rankommen lassen, dass ich mich an den falschen Stellen beweisen wollte, und dass ich viel zu viel an irrelevanten oder sogar nur vorgeschobenen „Nicht gut genug-Baustellen“ rumschraubte. 

    In dem Wort PRECIOUS liegt für mich nun die Aufforderung, dies in 2022 wieder bewusst anders anzugehen. Mich selbst zu mögen, mir selbst zu vertrauen, mir selbst auch wieder mehr zuzutrauen. „Bist schon recht, wie du bist“ – dieses Motto darf gerne auch bei mir wieder einsickern!

    Also ich bin sehr gespannt, wie mir das „Wort des Jahres“ dabei hilft, auf jeden Fall ist es einen Versuch wert!

    2) Im Sommer feiere ich meinen 50. Geburtstag!

    Ohhh mei, im Juli werde ich 50 Jahre alt – was für eine Zahl! 

    Etwas mulmig ist mir bei dieser Zahl schon, aber natürlich werde ich lieber älter und älter und älter, als mich frühzeitig von dieser Welt zu verabschieden, nur weil ich keine Lust auf möglicherweise nicht ganz so prickelnde Alterserscheinungen habe. Das ist sowieso klar.

    Und ich denke, PRECIOUS ist ein wunderbares Wort, um diesem Meilenstein entgegen zu gehen und ihn letztlich auch toll zu feiern.

    Denn in diesem Wort steckt für mich die Einstellung, dass das Leben ein kostbares Geschenk ist! Jeder Tag ist precious, jede Woche, jeder Monat, jedes Jahr ist precious! Alles ein Geschenk an kostbarer Zeit, aus der wir was machen können und die uns und unser Leben ausmacht. Da kommt bei mir definitiv Freude auf!

    Der ganze Schmu rund um „50 ist die neue 30“ und das dazu gehörige krampfhafte jugendlich wirken, schlank bleiben, Haare, Kurven, Falten kaschieren etc. pp. ist eh ein Thema, bei dem ich meine Stimme positiv einbringen will und dabei werden mir meine eigenen Erfahrungen im Älterwerden sicher nicht schaden!

    Also, ich freu mich drauf, bald die 50 „im Säckl“ zu haben und bin gespannt, wie mich mein Wort PRECIOUS auf der Reise dorthin unterstützen wird.

    3) Precious all around - oder etwa nicht?

    Mal über den Tellerrand geschaut und direkt gefragt: Ist nicht (fast) alles auf diesem Planeten PRECIOUS?!!

    Zumindest all das Gute, das achtsam Funktionierende. Selbstverständlich Freunde, Familie, Kundinnen, liebe Menschen, die Natur in unserem Garten, die Seen, Wiesen, Wälder, Berge … in der Umgebung und auch am anderen Ende der Welt – alles ist mega precious!

    Auch viele Errungenschaften der Menschheit sind wertvoll, Regeln fürs Miteinander, Demokratie, Kunst und Kultur!

    Den Blick dafür nicht zu verlieren, diese zu wertschätzen und zu genießen und auch dafür einzustehen, dass diese wertvollen Ressourcen erhalten bleiben, nicht ausgebeutet oder erodiert werden – auch daran mag mich mein Wort des Jahres PRECIOUS gern erinnern!

    Ausblick: Wie läuft das jetzt und worauf stelle ich mich ein?

    Wie gesagt, ich habe mir zum ersten mal in meinem Leben ein „Wort des Jahres“ ausgesucht – bzw. dieses Wort hat mich ausgesucht!

    Also mache ich das jetzt einfach mal! Ich werde oft an das Wort denken, mich danach kleiden (siehe Stasia Savasuk), ich werde es befragen, damit spielen, es immer wieder in meinem Alltag suchen und mal sehen, was sonst noch …

    Ja, es fühlt sich sehr komisch an, darüber zu schreiben, weil es ein sehr persönliches Wort für mich ist, aber ich denke, genau so soll es sein und … plötzlich kribbelt es und folgende Zeilen fließen mir aus den Fingern:

    • Das, was ich mit meinem Business bewirken will, ist zu precious als dass ich damit nur im Miniformat unterwegs bin. Ich will, dass Frauen jeden Alters, jeder Form und Farbe sichtbar sind und selbstbewusst ihr Ding machen! 
    • Wir Frauen sind zu precious, als dass wir uns nicht mit Herz und Verve in unsere Zeit einbringen. Wir sind zu precious, als dass wir nicht auf uns selbst und andere Frauen achten und ein richtig gutes Leben nach unserem Geschmack anstreben.
    • Unsere Ideen sind zu precious, als dass wir sie der Welt vorenthalten könnten. Jede gute Idee und starke Stimme zählt und in ihr steckt die Kraft und Macht zu positiver Veränderung in unserer Welt!

    Et voilà – wenn das nicht der erste Paukenschlag meines Wortes des Jahres ist!

    Uff 2022 … los geht’s! Ich bin super gespannt, worauf ich in einem Jahr zurückblicken kann, werde höchstwahrscheinlich hier im Blog darüber berichten, aber jetzt erstmal – Bühne frei für:

    Precious = kostbar, wertvoll, edel, teuer, heißgeliebt

    Fotocollage für "Precious"

    Bildcollage: Entspannung, Zeit, Geld, Spiel und eine Frau in der Natur
    PRECIOUS: Wohlbefinden, Gesundheit, Liebe / gute Zeit / ich selbst in zufriedener Stimmung, intakte Natur / Erfolg mit meinem Herzensbusiness inklusive toller Umsätze / Freude, Leichtigkeit, Glück!

    Dich interessiert, wie das mit „Precious“ weiter geht? Und vor allem möchtest du in 2022 mit Fotos von dir sichtbarer werden?

    Dann abonniere meinen Newsletter THE Schubs! mit Fototipps sowie Stories und Inspirationen für deine Sichtbarkeit!

    Die Autorin:

    Susan Graul zeigt Frauen, wie sie ihr Business mit smartem Fotomarketing schneller erfolgreich machen. In den 90gern studierte sie BWL, seit einem verpatzten Profi-Fotoshoot im Jahr 2017 macht sie alle ihre Fotos selbst und seit 2018 gibt sie dieses Wissen liebend gern an andere Frauen weiter.

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Scroll to Top

    Newsletter

    Hol dir deinen wöchentlichen THE Schubs! für dein Fotomarketing

    Meine E-Mails erreichen dich über den Anbieter Sendinblue. In meiner Datenschutzerklärung erfährst du mehr. Du kannst du dich jederzeit mit 1 Klick wieder von den E-Mails abmelden!